© Rudi Pross + Helga 1975 - 1990 - 2020
RUDI PROSS C.S.
Lukas 10:7 1.Korinther 9:13,14Wisset ihr nicht, daß, die da opfern, vom Opfer essen und die am Altar dienen, vom Altar genießen? 4.Mose 18:18,19,31; 5.Mose 18:1-3; Mt. 10:10; Lk. 10:7 So hat auch der HERR befohlen, daß, die das Evangelium verkündigen, sollen sich auch vom Evangelium nähren. Galater 6:6 Der aber unterrichtet wird im Wort, der teile allerlei Gutes mit dem, der ihn unterrichtet. FRAGE: Erhält nicht jeder Prediger, Pfarrer, Geistlicher, Priester, Pastor, Seelsorger usw. sein Gehalt und seine Lebensgrundlage??? Jeder gibt das, was ihm die Hilfe wert ist und was seinen Möglichkeiten entspricht. Es sagte schon Wilhelm Busch: „Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer Gutes bekommt, der bedankt sich auch.“ Und die schwedische Prinzessin Christine meint: Undank darf uns nicht daran hindern, Gutes zu tun.“ Mary Baker Eddy schreibt, „Vermischte Schriften“, (Mis.) S. 300:33 „Die Christliche Wissenschaft beweist, daß der Patient, der gewillt ist, für seine Heilung zu zahlen, was immer er zahlen kann, empfänglicher für die Genesung ist als der, welcher einen schlichten Gegenwert für seine Gesundheit vorenthält. Die sittliche und körperliche Heilung ist eins.“ Diese Gedanken werden nochmals ausgeführt in: „Grundzüge der Christlichen Wissenschaft (Rud.) S. 13:30-14.20 „Die Erste Kirche Christi Wissenschafter und Verschiedenes“ (My.) S. 214-216
„ … denn der Arbeiter ist seines Lohnes wert.“
„Ausüber der Christlichen Wissenschaft
Webdesign: H. Heiser